SAP Gehalt

Über den Lohn im SAP - Bereich

Jeder stellt sich in seiner Karriere gelegentlich die Frage, ob er genug verdient. Bei einem Job als SAP - Berater in der Schweiz kann man mit einem guten Verdienst rechnen. Im Vergleich mit Österreich und Deutschland sind die Saläre für SAP - Consultants Studien zufolge deutlich über dem Durchschnitt. In den letzten paar Jahren haben sich die Gehälter jedoch auch in der Schweiz etwas konsolidiert.

Wie ist das Lohnniveau bei SAP - Jobs in der Schweiz aktuell?

Die SAP Saläre richten sich im Allgemeinen nach der Tätigkeit. SAP - Jobs bei Beratungshäusern werden in der Regel höher vergütet als In-House-Positionen. Durchschnittlich beträgt diese Differenz etwa 10 bis 15 Prozent und bezieht sich ausschließlich auf das Fixgehalt. Dazu können dann jeweils noch variable Zuschläge kommen. Bei Beratungsfirmen gibt es häufiger variable Lohnbestandteile, die sich nach den absolvierten Tätigkeiten und der Verrechenbarkeit richten. In-House-Stellen weisen deutlich seltener variable Gehaltsanteile auf. Der Anteil der leistungsbezogenen Lohnanteile bei Consultingunternehmen bewegt sich meist im Bereich von 10 bis 30 Prozent. Die Höhe dieser Bezüge hängt unter anderem von den Arbeitsstunden und der Verantwortung, die man im Job trägt, ab. In internationalen Beratungshäusern kann man mit höheren Grundgehältern rechnen. Dafür wird von den Beratern in der Regel eine hohe Reise- und Einsatzbereitschaft erwartet. Grundsätzlich gilt, dass die Bereitschaft, den Großteil der Woche fernab von zu Hause zu verbringen, honoriert wird. Je weiter die Reisen sind und je häufiger diese erfolgen, desto höher ist meistens das Grundgehalt als SAP - Berater. In den führenden SAP - Beratungsfirmen der Schweiz werden heutzutage oft Jobs mit interessanten Arbeitszeitmodellen und guten Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten.

Gehaltsverhandlungen SAP Vakanzen

Gehaltsverhandlungen für SAP - Fach- und -Führungskräfte

Entgegen der populären Vorstellung ist es nicht das Ziel von Personalentscheidern, Ihre Gehaltsvorstellungen so weit wie möglich herunterzuhandeln. Erfahrene Personaler wissen, dass dieses Vorgehen qualifizierte Bewerber vor Jobantritt demotiviert oder sogar ein Entscheidungskriterium gegen den angebotenen Job ist. Deshalb können Sie sicher sein, dass Ihre angegebene Gehaltsvorstellung beim Bewerbungsgespräch als Verhandlungsbasis ernst genommen wird. Von vornherein eine unrealistisch hohe Summe zu fordern, um sich dann im Gespräch in der Mitte einzupendeln, ist wenig sinnvoll. Dieses Vorgehen schließt einen Bewerber oft sofort aus, ohne dass er die Chance bekommt, sich in einem persönlichen Gespräch zu beweisen. Wir empfehlen darum jedem Bewerber, sich möglichst realistisch einzuschätzen. Kann er darüber hinaus im Gespräch die geforderten Qualifikationen nachweisen und mit seinen Stärken überzeugen, sind Unternehmen durchaus gewillt, ihre ursprüngliche Personalplanung zu überdenken und lukrative Angebote zu machen. Haben Sie bereits mehrere Gespräche mit dem gewünschten Arbeitgeber geführt, können Sie mit dieser Verhandlungsstrategie auf Ihre Stärken aufmerksam machen: Fragen Sie, welches Know-how durch den Arbeitgeber für die angestrebte Position besonders gefragt ist. Fragen Sie auch nach kritischen Soft-Skills und wichtigen zusätzlichen Voraussetzungen wie Fremdsprachen- oder Branchenkenntnissen. Informieren Sie sich über technische und fachliche Detailkenntnisse, die der Arbeitgeber fordert. Machen Sie sich während des Gesprächs über all diese Punkte Notizen und überprüfen Sie danach, welche Punkte Sie erfüllen. Die Punkte, bei denen Sie sich besonders exponieren, sollten Sie in den Gehaltsverhandlungen erneut einzeln ansprechen.

Gehälter bei SAP - Jobs

Die Lohn Übersicht spiegelt Trends wider. Ziel ist es, die Abhängigkeiten in Bezug auf Gehälter in SAP - Jobs darzustellen. Ein SAP - Junior-Berater ohne Projekterfahrung hat ein durchschnittliches Gehalt von 80.000 und 90.000 CHF. Nach dem Erwerb von drei bis vier Jahren SAP - Projekterfahrung sind Gehälter zwischen 90.000 und 120.000 CHF möglich.

Zur allgemeinen Orientierung liegt das Einkommen eines erfahrenen SAP - Senior-Beraters nach etwa fünf Jahren Tätigkeit in einem anerkannten Beratungshaus oder einem Unternehmen mit hohen Margen bei CHF 120'000 140'000. Spezialisierte SAP - Führungskräfte und SAP - Senior-Berater können auch höhere Gehälter erreichen. SAP - Professionals, welche konzeptionell und koordinierend arbeiten, erhalten meist weniger Gehalt als SAP - Experten im Customizing- bzw. Implementierungsbereich und haben weniger Möglichkeiten am SAP - Stellenmarkt. Grob kann man sich bei den Gehaltsabstufungen an Folgendem orientieren: Mehr verdienen lässt sich meist bei SAP - Beratungsunternehmen als bei SAP - Endanwendern und man erhält oft weitere Zusatzgehälter und Optionen wie einen Firmenwagen oder ein GA. Dazu muss man aber auch eine höhere Flexibilität in Bezug auf Reisetätigkeit bieten. Erfahrene SAP - Senior-Berater erhalten bei erfolgreichen Beratungsunternehmen häufig mehr als ein IT-Leiter im gehobenen Mittelstand. Ein Wechsel aus der SAP Beratung in eine SAP in house Tätigkeit könnte also zu geringerem Einkommen führen. Als nächste Regel ergibt sich, dass in bestimmten Branchen mit hohen Margen wie Chemie/Pharmazie, Automobilhersteller, Luxusgüterhersteller und Banken mehr verdient werden kann als in Branchen mit geringeren Margen wie Einzelhandel, mittelständische Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Gesundheitswesen. Weiterhin kann man mit Spezialwissen z.B. SAP Successfactors, Fiori, simple finance, simple logistics, SRM, SCM, S4 for Hana, oder andere aktuelle Themen, höhere Gehälter erzielen. Bei Inhouse-Positionen verdienen SAP - Modulexperten häufig mehr als ABAP-Entwickler und SAP - Basisadministratoren. Natürlich kann man auch in großen Ballungszentren wie Zürich, mit höherem Einkommen rechnen als in ländlicheren Regionen. Für weitere aktuelle Informationen zum Thema SAP Gehalt kontaktieren Sie uns für ein individuelles Beratungsgespräch.